Karriereplan für Frauen


Karriere und KindKarriere zwischen Kind und KiTa

Über die Vereinbarkeit von Familienleben und Beruf ist schon viel geschrieben und diskutiert worden. Für einige scheint es kein Widerspruch zu sein, 3 Monate nach der Geburt wieder Vollzeit in den Beruf einzusteigen. Schliesslich erwartet das der Arbeitgeber so. Zudem will frau nicht als “Hausmütterchen” zuhause sitzen, sondern weiter an ihrer Karriere arbeiten. Die Großeltern oder eine Tagesmutter übernehmen die Kinderpflege und so hat sich diese Fraktion von Müttern nie die Frage gestellt: “Kind oder Karriere” sondern beides für sich beansprucht.

Für andere Mütter passt dieses Modell nicht. Sie haben bis Mitte 30 erfolgreich an ihrer Karriere gearbeitet, sind in einer führenden Position und wollen nach der Geburt die Zeit mit dem Nachwuchs erstmal geniessen. Die eigenen Eltern wohnen weit weg oder sind selbst nicht mehr fit genug und stehen somit als Babysitter nicht zur Verfügung. Einer fremden Person das eigene Kind den ganzen Tag anvertrauen? Kommt nicht in Frage, ebenso wenig wie ein Ganztagesplatz in der KiTa oder im Hort. Die Frage Kind oder Karriere steht plötzlich ganz aktuell im Raum.

Den Wiedereinstieg selbstbewusst planen!

Das Elternjahr ist schnell vorüber und der Wiedereinstieg vor allem in Teilzeit gestaltet sich schwierig. In die alte Führungsposition können sie nicht zurück. Diese ist längst neu besetzt. Der Arbeitgeber kann in Teilzeit aber keine adäquate Rolle anbieten und versucht die doch eigentlich hochqualifizierte Führungskraft gegen eine jüngere Vollzeitkraft zu ersetzen. Leider auch heute noch ein häufiges Szenario!

Qualifizierte Teilzeitjobs vor allem auf Führungsebene sind rar. In vielen Unternehmen sind Gender Mainstreaming und Chancengleichheit nur strategische Themen, die aber nicht gelebt werden. Innovative Modelle, wie Job Sharing oder Flexship, also die flexible Aufteilung der Führungsrolle auf 2 Personen, kommen bisher so gut wie nicht zum Einsatz.

Wie sieht daher der persönliche Karriereplan nach der Erziehungszeit aus?

Teilzeit, Vollzeit, Selbständigkeit, Auszeit?

Für jede Frau gibt es eine individuelle Lösung, mit der man sich identifizieren muss. Selbstzweifel stehen hier oft im Weg. Gegenüber der erfolgreichen Karrieremütter, die scheinbar alles mit Leichtigkeit unter einen Hut bringen, fühlt man sich selbst häufig erfolglos, wenn man erkennt, dass das angestrebte Teilzeitmodell nicht akzeptiert wird. Jetzt muß man weiterdenken, sich positionieren und evtl. auch ganz neue Wege gehen, um seine persönliche Karriere-Welt (wieder)zu finden.

Bei Karriere-Welten gehen wir in einem 1 zu 1 Coaching auf Ihre persönliche Lebenssituation ein, beraten bei Unsicherheiten im aktuellen Job und finden gemeinsam einen passenden Lösungsweg für Ihre Karriere.